Der Trost der Dinge

Daniel Miller beschreibt in seinem Sachbuch „Der Trost der Dinge“ mit einem besonderen, anthropologischen Blick die Bewohner einer Straße im südlichen Teil von London.Hier lebt beispielsweise George, von staatlichen Institutionen abhängig und auf den korrekten Verlauf seines Begräbnisses wartend. Oder Marina mit ihren Kindern, leidenschaftliche Sammlerin von Happy-Meal-Figuren. Ein Computer-Junkie, eine Wrestlerin… eine bunte Gesellschaft […]

Letzte Räume

Ein besonderes Dankeschön an Shana Kappus, die das Projekt fotografisch begleitet hat. Wie wollen Menschen heute am liebsten beerdigt bzw. bestattet werden und wie denken sie über das Leben nach dem Tod? Was hat sich in den letzten Jahren geändert? Welche Auswirkung hat die zunehmende Säkularisierung in Bezug auf Bestattungswünsche und Jenseitsvorstellungen. Aus Berichten, Interviews […]