und – er erwacht.

Ein Junge begegnet mit seinem Vater einem aufgepeitschten Mob. Schäumend vor Wut drischt die betrunkene Gruppe auf ein hilfloses, schwaches Pferd ein. Der Junge traut seinen Augen nicht: Wie kann es sein, dass diese Erwachsenen solche Lust an der Gewalt haben? Er tut alles, was in seiner kindlichen Macht steht, um die Meute zu stoppen. […]

Der Trost der Dinge

Daniel Miller beschreibt in seinem Sachbuch „Der Trost der Dinge“ mit einem besonderen, anthropologischen Blick die Bewohner einer Straße im südlichen Teil von London.Hier lebt beispielsweise George, von staatlichen Institutionen abhängig und auf den korrekten Verlauf seines Begräbnisses wartend. Oder Marina mit ihren Kindern, leidenschaftliche Sammlerin von Happy-Meal-Figuren. Ein Computer-Junkie, eine Wrestlerin… eine bunte Gesellschaft […]